Sie sind hier:
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Suche

Theatrikos

Freies Theater



THEATRIKOΣ/ projekttheater Dresden präsentierten:


"SzeneNeustadt"

Ein interaktives Neustadt - Theaterprojekt von Jens A. Forkel und Andreas Hüttner

allesrausweb

INVENTUR EINES STADTTEILS: ALLES MUSS RAUS!


Aufruf!
Das projekttheater und THEATRIKOΣ rief 2009 die Bürger der Neustadt zu einer gemeinsamen Standortbestimmung anlässlich des 20. Jahrestages der friedlichen Revolution von 1989 auf.
Was macht die Neustadt heute aus: Sub- oder Kneipenkultur? Was war sie früher? In welchem Geiste hat alles begonnen? Wohin entwickelt sich die Neustadt künftig?
Aus Meinungen, Geschichten, Erinnerungen, Visionen, Erzählungen und Gedichten der ‚Neustädter‘ entwickelte THEATRIKOΣ ein Theaterstück, das am 4. November 2009 zur Uraufführung kam.
Wir riefen alle Interessierten Bürger zur Mitarbeit und Mitgestaltung am Neustadt-Stück auf:
BRINGT EUCH EIN!


Phase 1: Standortbestimmung
Die vorliegenden Zahlen und demographischen Entwicklungen in der Antonstadt (offizielle Bezeichnung der sog. "Neustadt") wurden in einer begleitenden soziologischen Studie aufgearbeitet, um anschließend mit einer Fragebogenerhebung und mit Interviews den Kontakt zu den Bewohnern in der Neustadt, Neustadtliebhabern und Neustadthassern zu suchen.
Der Fragebogen wurde als ‚Mitmachbroschüre‘ an den wichtigsten Punkten des Stadtteiles ausgegeben, von Hand verteilt und hier im Internet zur Verfügung gestellt.
Es ging uns um ein möglichst breites, vielfältiges Abbild von Ansichten derer, die hier wohnen, arbeiten, aus- oder zur Schule gehen. Die Befragung sollte der erste Schritt für das später zu erarbeitende Theaterstück über die Dresdner Äußere Neustadt sein: Was sind die brennenden Themen und welche Ausdrucksmöglichkeiten werden vorgeschlagen?

Phase 2: Szene schreibt Szenen
Nachdem Genre und Thema des Stückes in Auswertung der Phase 1 festgelegt waren, riefen wir alle Kreativen, deren privates oder berufliches Umfeld die Neustadt ist, zum Schreiben einer in den gesteckten Rahmen passenden Szene auf.
Anlässlich eines Podiums "Materialschlacht" wurden bei uns im Theater alle eingereichten Texte öffentlich von Schauspielern vorgetragen und anschließend mit Autoren und Publikum diskutiert.
Eine Jury aus Theatermachern und Anwohnern wählte danach 10 - 20 geeignete Texte zur weiteren Verwendung aus.

Phase 3: Auf die BühneszeneneustadtplakatwebNun schlug die Stunde der Theatermacher. Die entstandenen Textvorlagen wurden am projekttheater als zusammenhängendes Theaterstück erarbeitet. Wo es an Material fehlte hat THEATRIKOΣ auf der Grundlage von Storys aus den Fargebögen Szenen durch Improvisationen entwickelt. Zwischendurch haben wir die Ergebnisse den Autoren vorgestellt und gemeinsam Möglichkeiten der weiteren Arbeit erörtert.
Zur Premiere kam schließlich ein originäres Neustadt-Theaterstück: Von den Neustädtern für die Neustädter! Die Uraufführung fand unter dem Titel des erarbeiteten Stückes "Von Menschen und Hunden" im Rahmen der Feierlichkeiten zum Jahrestag der friedlichen Revolution vor 20 Jahren am 4. November 2009 statt.

Phase 4: Nachlese
Zum Schluss wurden die Studie über die Dresdner Neustadt und das Theaterstück zu einer abschließenden Publikation gebracht. Einige Restexemplare sind noch im Projekttheater erhältlich!

 

Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00ac5b1/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 100

Abschluss

Phase 4 der Stückentwicklung ist abgeschlossen: Am 4. 11. 2009 hatte unser Stück "Von Menschen und Hunden" Premiere im projekttheater. Zum Jahresende 2009 ist dann die Publikation mit dem Text des Stückes und der Auswertung unsereres Soziologen erschienen. Wer sich hierfür interessiert kann per Mail anfragen, bzw. sich dierekt an das projekttheater wenden, wo noch einige Exemplare verfügbar sind.